Teamentwicklung

Teamentwicklung E Learning

Teamentwicklung erfolgreich gestalten (videobasiertes WBT)

Die Lernziele des E-Learnings zur Teamentwicklung:

  • Gemeinsame Ziele setzen und verfolgen
  • Für die klare Aufgabenverteilung sorgen
  • Normen und Verhaltensregeln einführen
  • Die Grundlagen für konstruktives Kommunizieren schaffen
  • Vertrauen ermöglichen und Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen
testzugang-pink

JETZT TESTZUGANG ANFORDERN:
kontakt@pinkuniversity.de
+49 89 5 47 27 84 10

Überblick

Kapitel 1 – Die fünf Faktoren für erfolgreiche Teamarbeit

Kapitel 2 – Ziele mit dem Team erarbeiten

Kapitel 3 – Für eine klare Aufgabenverteilung sorgen

Kapitel 4 – Zielführende Spielregeln definieren

Kapitel 5 – Eine konstruktive Kommunikation fördern

Kapitel 6 – Vertrauen schaffen und Zusammenhalt fördern

Jetzt reinschauen ins Lernvideo des ersten Kapitels!

Die Inhalte des E-Learnings „Teamentwicklung erfolgreich gestalten“

1Teams sind dann gut, wenn alle in die gleiche Richtung gehen und arbeiten. In diesem Kapitel lernen die Teilnehmer die wesentlichen Elemente kennen, die für die Teamentwicklung notwendig sind und in den folgenden Kapiteln behandelt werden.

2Am Anfang der Teamentwicklung steht die Definition gemeinsamer Ziele. Die Teilnehmer lernen, einen Zieleworkshop aufzusetzen und dabei die Teamziele von den Unternehmenszielen abzuleiten. Als Methode zur Zieldefinition wird die SMART Methode vorgestellt und anhand praxisnaher Beispiele erläutert.

3Im dritten Kapitel lernen die Teilnehmer, die Aufgabenverteilung klar zu regeln. Die Teamleiter lernen, Aufgaben zu definieren und Schnittstellen und Abhängigkeiten zu erkennen. Dazu gehört auch die genaue und schriftliche Festlegung, welches der Teammitglieder für welche Aufgabe zuständig ist, also die Definition der Bring- und Holschulden. Anschließend werden die Informationsflüsse festgehalten und die jeweiligen Handlungsspielräume definiert.

4Ein wichtiges Kapitel im E-Learning „Teamentwicklung erfolgreich gestalten“ ist dem Thema „Spielregeln“ gewidmet. Die gibt es nicht von der Stange, sondern müssen in jedem Team neu ausgehandelt und angepasst werden. Die Teilnehmer lernen, wie Teamregeln und Normen so gestaltet werden können, dass sie einen positiven Effekt auf die Teamentwicklung haben.

5Eine herausragende Rolle bei der Teamentwicklung spielt auch die Teamkommunikation. Deshalb haben wir dem Thema Kommunikation in diesem E-Training ebenfalls ein eigenes Kapitel gewidmet. Wesentliche Punkte sind: Regelmäßige Besprechungen vereinbaren, informelle Austauschplattformen schaffen, Raum für kontinuierliches Feedback schaffen und Konflikte offen austragen.

6Im sechsten und letzten Kapitel des E-Learnings „Teamentwicklung erfolgreich gestalten“ steht das Thema „Vertrauen schaffen und Zusammenarbeit fördern“ im Mittelpunkt. Die Teilnehmer erfahren, wie wichtig in diesem Kontext auch der Bereich der informellen Gespräche und des informellen Austauschs ist. Vetrauensvorschuss geben, realistische Ansagen und Versprechen machen sind weitere Bausteine, die in diesem E-Learning vorgestellt werden. Den Abschluss bilden Empfehlungen, um durch gemeinsame Erlebnisse den Zusammenhalt und die Entwicklung des Teams zu fördern.

Methoden des E-Learnings

Multimediales E-Learning. Dramatisierung der Inhalte durch Spielfilmszenen. Wissensaufbau durch Erklärfilme, Verstetigung des Wissens durch Übungsaufgaben und interaktive Lernelemente. Kompetenzaufbau durch Transferaufgaben, die am Workplace bearbeitet werden. Mit Abschlusstest.

Zielgruppe im Unternehmen

Teamleiter und angehende Teamleiter. Teamleiter mit disziplinarischer Verantwortung und Teamleiter ohne disziplinarische Verantwortung. Auch sinnvoll für Teammitglieder und Nachwuchs-Führungskräfte.

Nutzung im Lernmanagementsystem

  • Sie haben ein LMS? Wir liefern Ihnen die Trainings SCORM-verpackt zur einfachen Integration in Ihr LMS.
  • Sie haben kein LMS? Stellen Sie Ihren Mitarbeitern die E-Learnings ganz einfach auf der cloudbasierten E-Learning Plattform der Pink University zur Verfügung.

Lerndauer des E-Learnings

Gesamtlerndauer ca. 45 Minuten. Dazu kommt die Bearbeitung der Transferaufgaben mit individueller Bearbeitungszeit je nach Intensität. Sechs Kapitel, auch einzeln als Microlearning nutzbar. Durchschnittliche Spieldauer der einzelnen Videos: 3 bis 6 Minuten.

Weitere Web Based Trainings (WBTs) zum Thema „Führung“

Teamphasen in der Teamentwicklung

Feedback geben in der Teamentwicklung

E-Learning for managers: Giving Feedback

Etraining Change Management englisch

Teamentwicklung und Teambildung per E-Learning meistern

Commitment ist die Basis jeglicher Teamarbeit

„Teamentwicklung“ und „Teambildung“ werden umso wichtiger, je weniger standardisiert Arbeitsabläufe sind. Einer muss sich auf den anderen verlassen können. Und alle müssen wissen, woran die anderen arbeiten. Wer ein Team leitet, muss deshalb die Grundregeln der Teamentwicklung kennen. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob die Teamleiter disziplinarische Verantwortung haben oder nicht. Denn grundsätzliches Commitment ist die Basis jeglicher Teamarbeit und Teamentwicklung. Produktive Teamarbeit kann schließlich nicht verordnet werden. Und genau darum geht es im E-Learning „Teamentwicklung erfolgreich gestalten.“

Die Teilnehmer lernen Handlungsroutinen zu hinterfragen

Ausgangspunkt des E-Learnings ist die Situation, dass eine Nachwuchskraft oder eine Teamleiterin oder ein Teamleiter ein Team neu übernimmt. Oder, dass eine Teamleiterin oder ein Teamleiter mit seinem Team nicht vorankommt oder nicht produktiv arbeiten kann. Die Teilnehmer werden in diesem E-Learning dazu aufgefordert, ihre Situation zu reflektieren und die Learnings auf ihre ganz individuelle Situation hin zu entwickeln. Vor allem soll das E-Learning dazu anregen, dass die Teilnehmer ihre Handlungsroutinen hinterfragen und Handlungsalternativen kennen lernen.

E-Learning auf Augenhöhe

Teamleiterinnen und Teamleiter werden mit diesem E-Learning in die Lage versetzt, sich mit den grundlegenden Regeln und Techniken der Teamentwicklung vertraut zu machen. Das E-Learning entfaltet das Thema entlang typischer Frage- und Aufgabenstellungen von Teamleitern. Anhand von Spielszenen werden Situationen vorgestellt, wie sie in jedem größeren Unternehmen vorkommen können. Inszeniert wird ein Team, das sich auf Augenhöhe begegnet. Dennoch haben die dargestellten Teammitglieder – wie im richtigen Leben – unterschiedliche Erwartungen, unterschiedliche Fähigkeiten und unterschiedliche Rollen.

Lernen am Arbeitsplatz

Die Teilnehmer werden von Anfang bis Ende von einem Moderator durch das E-Learning geführt. Der Moderator übernimmt damit in etwa die Rolle des Trainers im Präsenztraining. Diese Rolle im E-Learning schafft Vertrauen und Kontinuität. Der Moderator sorgt außerdem dafür, dass die Teilnehmer immer wissen, wo sie sind und was sie noch erwartet. Und der Moderator fordert zu Übungen und Transferaufgaben auf. Das E-Learning ist in einzelne Kapitel untergliedert, die jeweils in weniger als 10 Minuten bearbeitet werden können. Damit ist die Voraussetzung geschaffen, das E-Learning „Teamentwicklung erfolgreich gestalten“ in den Arbeitsalltag zu integrieren und auch als Microlearning zu nutzen.

Das E-Learning ist für das selbstorganisierte Lernen optimiert

Ziel des E-Learnings „Teamentwicklung erfolgreich gestalten“ ist es, den Teilnehmern die grundlegenden Tools mitzugeben, um Teams von einem gegebenen Startpunkt aus besser zu machen und zu produktiven Teams zu entwickeln. Das E-Learning oder besser noch „E-Training“ ist didaktisch für das selbstorganisierte und selbstgesteuerte Lernen optimiert. Es soll die Teilnehmer bei der Kompetenzentwicklung begleiten. Das E-Training kann auch in Blended Learning Designs eingebunden werden. Es bietet sich dann an, die jeweiligen Transferaufgaben in der Form des „Social Learning“ in Lerngruppen gemeinsam zu bearbeiten. Das E-Training kann sowohl in unternehmenseigene LMS eingebunden als auch auf der cloudbasierten E-Learning-Plattform der Pink University genutzt werden.