Vorteile

10 Argumente, die für Videolearning sprechen

Digitale Schulungsvideos und Schulungsmedien: So erweitert professionelles Videolearning das Repertoire der betrieblichen Weiterbildung

  • Videolearning macht die Weiterbildung effektiver
    Schulungsvideos können im Vorfeld von Präsenzseminaren zum Wissensaufbau genutzt werden. Dadurch wird die Homogenisierung heterogener Zielgruppen erreicht. Präsenztrainings werden vom reinen Wissensaufbau entlastet und können effektiver genutzt werden, z.B. für Rollenspiele, Übungen, Transferaufgaben und individuelle Fragen.
  • Videolearning ist vielseitig
    Schulungsvideos eignen sich aufgrund der Möglichkeit, Sachverhalte multimedial darzustellen, mehr als alle anderen Schulungsmedien für das Erreichen affektiver Lernziele.
  • Videolearning macht Komplexes verständlich
    Auch im Bereich der kognitiven Lernziele schneiden Schulungsvideos sehr gut ab, weil sie die verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge ermöglichen. Dazu nutzt die Pink University die ganze Bandbreite der Videoformate von animierten Grafiken bis hin zu Spielszenen.

Grafiken helfen beim Verständnis
 

Emotionen audiovisuell transportieren
  • Videolearning emotionalisiert
    Schulungsvideos emotionalisieren die Inhalte und sorgen damit für bessere Behaltensleistungen und effektives Lernen. Denn: Ohne Emotion ist kein Lernen möglich.
  • Videolearning sorgt für gleichbleibend hohe Qualität
    In der Form der WBVTs erlauben digitale Schulungsmedien die Standardisierung der Wissensvermittlung auf hohem Niveau, unabhängig von der Qualität und Tagesform einzelner Trainer.
  • Videolearning motiviert
    Klassische WBTs erfordern seitens der Teilnehmer eine wesentlich höhere Selbstlernkompetenz als die auf Schulungsvideos basierenden Web Based Videotrainings der Pink University. Denn die Lernenden werden durch die direkte Ansprache der Experten und Dozenten viel stärker involviert und lernen deshalb leichter.
 
  • Videolearning bringt Inhalte auf den Punkt
    In von der Pink University produzierten Schulungsvideos reden die Experten nicht einfach drauf los, sondern agieren exakt im Rahmen des sorgfältig erarbeiteten Drehbuchs. Deshalb dauern zum Beispiel die WBVTs der Pink University nicht stundenlang, sondern in der Regel zwischen 60 und 80 Minuten – unterteilt in kleine Lerneinheiten à ca. 10 Minuten.
  • Videolearning vermittelt Wissen kompakt
    Die Erfahrung zeigt, dass die Inhalte eines ganzen Präsenztages verdichtet in einem 80-minütigen Web Based Videotraining wiedergegeben werden können.
  • Videolearning ist nachhaltig
    Die Pink University erstellt Lernfragen und erarbeitet zusätzlich Arbeitsmaterialien, damit die Teilnehmer das Erreichen der Lernziele prüfen und gegebenenfalls Wissenslücken erkennen können.
  • Videolearning ist einfach zu integrieren
    Schulungsvideos der Pink University sind leicht zu nutzen – auch ohne LMS oder Apps sind sie direkt im Browser abrufbar. Und sie sind per SCORM oder TIN Can API in der Regel einfach in unternehmenseigene Lernumgebungen integrierbar.

Dreh im Studio
Überlegen Sie, E-Learning in Ihre Weiterbildungs- und Schulungsstrategie zu integrieren?

Dann sprechen
Sie uns an:

+49 (0) 89 54 72 78 4 -13
         Rüdesheimerstr. 7, 80686 München